BASICS oder BULLSHIT?

Ich liebe Bücher. Ganz klar, sonst würde ich wohl kaum diesen Blog hier führen.
Bücher begleiten mich, seit ich das Lesen gelernt habe. Treue Begleiter. Mit ihnen konnte ich in andere Länder und Zeiten reisen. Neue Gerichte testen und meiner Kaffeesucht frönen und diese vor allem verstehen.
Kurz um: Ich brauche Bücher für meine eigene Psychohygiene.
Noch mehr, seit ich Mutter bin.

Da ich keine eigene Mutter habe oder Freunde mit Kindern, stehe ich etwas alleine auf weiter Flur (Meine Hebamme ist eine Katastrophe, weswegen sie auch nur dreimal da war und mit Absprache des Kinderarztes und meines gesunden Menschenverstandes dann nicht mehr kontaktiert wurde)
Also, weil ich eben alleine bin, nutze ich gern Bücher um Fragen des Alltags mit diesem kleinen Menschen zu klären.

Warum Bücher und nicht das Internet?

Bei Büchern gehe ich davon aus, dass der Inhalt recherchiert wurde und damit Belege vorhanden sind. Zumindest bei Büchern, die im Verlag erschienen sind, sollte das Geschriebene geprüft worden und damit von sehr großem BULLSHIT bereinigt sein.
Klar, habe ich mal Erzieherin gelernt, aber damals kamen die Krippen erst auf und dieses ominöse Wochenbett betrifft eine Erzieherin ja nicht….Daher: BÜCHER
Bücher, Bücher, Bücher

Baby Basics – nichts was ich über das Baby wissen sollte

Ein oder zwei Ratgeber hatte ich mir schon angeschafft, gerne auch gebraucht. Die Randomhouse Gruppe hat mir dann das Werk von Diana Schwarz und Frauke Ludwig zukommen lassen. Wie hatte ich mich gefreut.
Auf den ersten Blick wirkt es jung und modern. Allerdings wenn man es näher betrachtet ist dessen Inhalt oberflächlich und wenig nützlich – eine reine Werbeaktion für die Kurse der zwei Autorinnen.

Wenig nützlicher Inhalt

Das Buch umfasst drei große Themen Bindung, Stillen/Ernährung und Tragen. (jap, mehr „Basics“ wie Wickelsituation gestalten, Kinderwehwechen und Kommunikation mit Baby : FEHLANZEIGE)
Bei allen drei Themen wird die Theorie angeschnitten, aber nicht konkret auf eine Umsetzung eingegangen. Wie Trage ich denn ein 5 Kilo Kind nach Kaiserschnitt?
Wieso soll Baby-Led Weaning funktionieren bzw. Gibt es Gefahren? Was sind mögliche Stillpositionen? Was tue ich bei wunden Brustwarzen?
Ist Oxytocin das Heilmittel für alles?
KEINE ANTWORTEN!
Das Buch bietet keine zufriedenstellende Antworten und wirkt mehr wie eine Werbeaktion für die Kurse die seitens der Autorinnen angeboten werden, denn hier könne man Lösungen für seine Probleme finden.

Neben dieser halbherzigwirkenden Themenbearbeitung, stört mich sehr der Blick aufs negative. Mütter, von Hormonen gebeutelt und von sozialen Medien und Internet unter Druck gesetzt, wird hier negative Aspekte zu den Hauptthemen inkl. Vorurteile farbig hervorgehoben und als Experten Bullshit verkauft. Alles klar, ich verstehe schon was damit gemeint ist, aber gerade das farblich zu unterlegen, während das positive schwarz weiß bleibt, sehr kontraproduktiv, Farbliches bleibt leichter hängen.

Die Klischees bei diesem Experten Bullshit sind mir auch zu flach, Kinderärzte werden zu schlecht gemacht und die Negativquellen sind schon fast 100 Jahre alt, worauf sich heute also kaum noch jemand bezieht. (Übrigens werden die selben „Bullshit“ Zitate gerne mehrfach verwendet) Angst vor Ärzten wird geschürt, was für mich eine Gefahr birgt, denn gerade die können dann doch Helfen und wenn sie nur an Hebammen und Co. verweisen (ja es gibt auch Flitzpiepen unter den Ärzten ….)

Man merkt, ich halte nicht viel von diesem Buch, es gibt soviel bessere Ratgeber, die dieses Buch versucht schlecht zumachen.
Es gibt 2 Gut gemeinte Sterne, weil einige Ansätze OKAY sind. Gekauft hätte ich es mir nie, ich möchte es nicht einmal verlinken. Der Text wird übrigens in zwei Spalten wieder gegeben, was irritieren kann.

Der Sinn dieses Buches ist eindeutig sinnlos. Wer fragen hat, was Stillen und Co angeht, darf sich gerne an mich wenden. Hier habe ich schon einiges an Erfahrungen gesammelt und habe auch begonnen eine Ernährungsberaterin für Babys, Kinder und Jugendliche zu werden (Im Moment Babypause)

Weitere Empfehlungen, die euch wirklich helfen können, schreibe ich gerne in einen Beitrag.

Bewertung: 2 von 5.

Allgemeine Angaben

TitelBaby Basics
AutorDiana Schwarz & Frauke Ludwig
Erscheinungsjahr2018
SprachausgabeDeutsch
VerlagKösel Verlag
FormatHardcover
Seitenanzahl248
Preis (neu)22,00 €
ISBN978-3-466-31107-1

Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung.und affliate links Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar der Randomhouse Gruppe zur Verfügung gestellt.. Meine niedergeschriebene Meinung wurde durch nichts und niemanden beeinflusst. Fotos in diesem Beitrag wurden von mir selbst erstellt. Rechte am Buch liegen beim jeweiligen Verlag.

Weitere Beiträge zum Thema Baby

2 Kommentare zu „BASICS oder BULLSHIT?

  1. Bravo! Eine negative Rezension ist nämlich viel schwerer zu schreiben, als eine positive. Man möchte dem Autoren, der Autorin ja nicht zu nahe treten und schon gar nicht schaden. Wenn man aber alle Bücher nur hochschreibt, dann braucht der Leser die Rezensionen ja nicht mehr zu lesen. Ich kenne das Problem. Wie schreibt man über ein schlechtes Buch und bleibt trotzdem fair dabei? Dir ist das heute gelungen. Und Du tust damit genau das richtige.

    Gefällt mir

    1. Danke, ich dachte schon, dass ich zu bösartig werde. Das Thema jedoch ist dann doch sehr emotional. Kenne ich genug Frauen die völlig alleine sind und sich dann auf solche Bücher verlassen

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s