5 Gründe genau dieses Tagebuch zu führen

Tagebuch ist etwas für Teenager?

Aber NEIN!
Ein Tagebuch ist sehr wohl auch etwas für Erwachsene, eine wahre Hilfe und Bereicherung. Für das im Bassermann Verlag erschienen sauwohl oder Hundeelend gebe ich dir gleich 5 Gründe, warum auch du es nutzen solltest!

  1. Es geht schnell! Du musst nicht lange schreiben. Das Tagebuch gibt dir einen Rahmen vor. Du reflektierst anhand der Fragen und Graphiken deinen Tag und musst nur noch ankreuzen oder einzelne Wörter sortieren. Perfekt, für den stressigen Erwachsenen Alltag.
  2. Man wird sich seinen Gefühlen bewusst. Wenn man es richtig macht, was ganz leicht geht mit den vorgefertigten Fragen, reflektiert man seinen Tag und wird sich bewusst, was einen hilft sich gut zu fühlen und was eben nicht. Daran kann man dann arbeiten und Stück für Stück glücklicher werden. Aber Achtung, man darf auch unglücklich sein. That’s Life, Honey.
  3. Es ist klein und praktisch. Das Format lässt sich super in jeder Handtasche verstauen. Das Lesebändchen sorgt dafür, dass man schnell die aktuelle Seite findet.
  4. Es reicht wirklich für ein komplettes Jahr! Inklusive Abschlussreflexion und Ausblick auf das kommende Jahr. 384 Seiten stark, ohne viel unnötiges Schnick-Schnack- Perfekt !
  5. Es beschönigt nichts. Man soll bewusst auch negatives aufschreiben, nicht wie bei anderen. Es gehört einfach dazu, man soll es wahrnehmen, umarmen und dann loslassen bzw. daran arbeiten.

Kurz um, ich habe mir schon ein weiteres zum Verschenken bestellt. Mir gefällt es sehr gut. Einen Punkt Abzug gibt es, da vielleicht ab und an, eine Seite schön gewesen wäre um doch ein paar Gedanken mehr aufzuschreiben und da es keine Ringbuchbindung ist, es ab und an schwer fällt hineinzuschreiben.

Bewertung: 4 von 5.

Allgemeine Angaben

TitelSauwohl oder Hundeelend?
AutorChristiane Schülter
Erscheinungsjahr2014
SprachausgabeDeutsch
VerlagBassermann Verlag
FormatSoftcover
Seitenanzahl384
Preis 7,99 €
ISBN978-3-8094-3164-0

Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung.und affliate links Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar der Randomhouse Gruppe zur Verfügung gestellt.. Meine niedergeschriebene Meinung wurde durch nichts und niemanden beeinflusst. Fotos in diesem Beitrag wurden von mir selbst erstellt. Rechte am Buch liegen beim jeweiligen Verlag.

Mehr Beiträge zum Thema

Mein kompetentes Baby

Mit Kindern ist es wie mit Hunden. Sie lernen ähnlichen (Versuch und Irrtum, Belohnung) UND jeder mischt sich in deren Erziehung und Haltung ein, egal ob man eines von beiden hat oder nicht!

Das kann verunsichern. Es gibt so viele Ratgeber über Babys. Im Internet, Social Media und in der Nachbarschaft gibt es so viele Experten. Jeder gibt sein Wissen und seine Meinung offen preis. Auch ich durfte dies in den letzten Monaten erfahren. Wie ich am besten Stille, wieso ich überhaupt stille, warum ich mein Baby so verwöhne (ich Trage es gern im Tuch) und so weiter und so weiter und so weiter.

Ich bin gelernte Erzieherin. Kenne mich also recht gut mit Kindern aus. Ab einem Jahr. Alles davor, vor allem ein eigenes: Neuland. Vor allem da wir keinen guten Start hatten. Zum Glück bin ich ein verdammter Dickkopf, hätte ich nämlich auf alle anderen gehört, würde ich jetzt nicht mehr stillen, hätte ein Schreibaby und absoluten Frust im Mama-sein.

„Mein kompetentes Baby“ weiterlesen