Putzmittel selber machen


Früher konnte man von meinem Boden essen, heute wird man davon auch satt.
Dieser Satz beschreibt meine Situation ganz gut, seit der Lütte alleine isst (mehr oder weniger) landet viel auf dem Boden. Man muss ja
a) die Schwerkraft testen, könnte ja sein, dass sie nicht mehr funktioniert und
b) die Tiere füttern, Hund und Katz‘ sehen ja immer so verhungert aus.

Ja, mein Kind teilt gern und ich putze, nur damit es 5 Minuten wieder genauso aussieht. ABER so ist es nunmal.

Die Fragen, die man sich bei all dem Putz und Aufräumwahn stellen sollte, ist:
Wie viel Reiniger möchte ich herumstehen haben?
Will ich wissen, was drin ist?
Und vor allem: Möchte ich Müll sparen und die Umwelt dabei schonen?

Ich konnte alle drei Fragen mit Ja beantworten, außerdem, dass weißt du ja, stehe ich total auf selber machen und DIY, da kam mir mal wieder ein Buch aus dem Bassermann Verlag gelegen.

Putzmittel -selber machen-

Der Titel ist Programm! Die Autorin Serverin Jerigne, teilt ihr Wissen in den drei großen Kapiteln
Eine gute Vorbereitung
Grundtechniken
Rezepte

Den Aufbau finde ich sehr gelungen, da wichtige Themen geklärt werden wie: Warum sollte man die Putzmittel selbst herstellen? Was brauche ich als Grundausstattung? Was kann ich ersetzen und wie lange ist das überhaupt haltbar?
Ganz Praxisnah geht die Autorin auch auf die wichtigsten Techniken und Grundregeln für ein sauberes Zuhause ein.
Im Kapitel Grundtechniken wird ausführlich und reichlich bebildert, geschildert wie man Tabs und Co. selbst herstellt.

Im größten Kapitel, den Rezepten, teil die Autorin dann verschiedene, von ihr erprobte, selbst hergestellte Putzmittel und deckt dabei nicht nur das Haus ab, sondern gibt auch noch etwas für den Garten oben drauf.

Hübsch anzusehen…
…ist das Buch* alle mal! Das Layout ist übersichtlich, Graphiken und Tabellen, lockern das Gesamtbild auf. Viele Fotos veranschaulichen die Herstellung der Putzmittel, Farbe macht Lust es auszuprobieren.

Die Anleitungen sind verständlich und der Preis recht günstig.
Einen Punkt Abzug gibt es aber, da die „Zutatenliste“ etwas ausgefallener ist (Zum Teil) Aber einige kommen auch einfach mit Essig und Natron aus.

Bewertung: 4 von 5.


Allgemeine Angaben

TitelPutzmittel – selber machen –*
AutorSeverin Jerigne
Erscheinungsjahr2020
SprachausgabeDeutsch
VerlagBassermann Verlag
FormatHardcover , Farbdruck
Seitenanzahl79
Preis7,99€
ISBN978-3-8094-4340-7

Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung.und affliate links Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar der Randomhouse Gruppe zur Verfügung gestellt.. Meine niedergeschriebene Meinung wurde durch nichts und niemanden beeinflusst. Fotos in diesem Beitrag wurden von mir selbst erstellt. Rechte am Buch liegen beim jeweiligen Verlag.

Du möchtest mich unterstützen?

Möchtest du meinen Blog unterstützen, kaufe die Bücher über die mit * markierten Links, dir entstehen keine Mehrkosten, für mich springt aber eine geringe Provision heraus. Hiermit kann ich hoffentlich bald meinen Podcast starten oder diesen Blog werbefrei machen.
Sieh auch auf meiner Wunschliste nach. Hier kannst du etwas für meinen Sohn kaufen oder ein Buch zum rezensiere sponsern





Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s